Archiv der Kategorie: Pressespiegel

GHTC nach Unentschieden in Rosenheim nun wieder Zweiter

Die Herren Bundesliga Mannschaft des GHTC liegt durch das gestrige Unentschieden wieder zwei Punkte hinter Spitzenreiter Rochusclub Düsseldorf, die ihr Derby gegen Blau-Weiß Krefeld mit 5:1 gewinnen konnten. Für den GHTC konnte einzig Abert Ramos-Vinolas (ESP) an Position 2 in den Einzeln punkten. Sebastian Baez (ARG) an Position 1, Tallon Griekspoor an Position 3 sowie Lukas Rosol (CZE) an Position 4 mussten jeweils ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Da aber die Doppel  Baez/Griekspoor und Rosol/Jebavy jeweils souverän ihre Doppel gewinnen konnten, stand am Ende ein verdientes Unentschieden. Der GHTC liegt jetzt in der Tabelle mit 7:3 Punkten gleichauf mit dem TC Bredeney (ebenfalls 7:3 Punkte) direkt hinter Tabellenführer Rochusclub Düsseldorf (9:1 Punkte). Die Düsseldorfer empfangen am kommenden Sonntag die Essener aus Bredeney zum Spitzenspiel. Der GHTC spielt in Großhesselohe bei München.

Jakob-Hombach-Gedächtnis-Turnier auch dieses Jahr hochklassig besetzt

Die Medensaison in Hochneukirch ist in vollem Gange und legt ferienbedingt nur eine kurze Verschnaufpause ein. Auf hochklassiges Tennis muss aber niemand verzichten. „Vom 5.8. bis zum 7.8.2022 findet traditionell unser Jakob-Hombach-Gedächtnis-Turnier statt, wieder als DTB Ranglistenturnier und damit erneut mit hochkarätiger Besetzung“ freut sich Sportwart Holm Sinagowitz der beim Teilnehmerfeld wieder von seinem guten Netzwerk profitiert. „Viele Spieler kommen schon aktiv im Vorfeld auf uns zu, weil sie sich jedes Jahr auf das Turnier und den HTC als Gastgeber freuen“.

Bereits im letzten Jahr hat das starke Teilnehmerfeld aus lokalen und überregionalen Spielern großen Anklang gefunden und lockte am Wochenende zahlreiche Gäste auf die Anlage. „Auch in diesem Jahr sind alle Tennisfreunde wieder herzlich beim HTC eingeladen, wie gewohnt wird das Turnier wieder durch ein attraktives Rahmenprogramm für Jung und Alt begleitet und am Sonntag haben Mitglieder und Gäste sogar die Möglichkeit, vor dem Finale aktiv an einem kleinen Juxturnier selbst zum Schläger zu greifen“ ergänzt der 1. Vorsitzende Max Klöters mit einem Augenzwinkern.

Die Vorrundenspiele beginnen am 5.8 um 15.00 Uhr und am 6.8. um 10.00 Uhr. Halbfinale und Finale starten am 7.8. um 11.00 Uhr bzw. 15.00 Uhr.

1. Herren des TC Giesenkirchen steigen in 1. VL auf

Als krasser Außenseiter und Aufsteiger gestartet, ließ die 1.Herrenmannschaft des TC Giesenkirchen Spieltag für Spieltag Ihren Gegnern keine Chance und krönte sich am Ende verdient zum Meister in der 2. Verbandsliga.  Umso schöner war der Erfolg, weil man diesen auch noch am letzten Spieltag mit einem Heimspiel besiegeln konnte. Man gewann gegen die zweite Mannschaft von Bundesligist Blau Weiß Krefeld mit 6:3.

Das Team von links nach rechts: Tobias Peschkes, Niclas Jutz, Dennis Ludwig, Cedric Stanke, Tobias Leineweber, Tim Ludwig und Robert Heyes

Wir gratulieren der ersten Mannschaft von TCG zum Aufstieg und wünschen Ihr viel Erfolg im Spieljahr 2021.

Tobias Peschkes erreicht Viertelfinale bei DM

Tobias Peschkes vom TC Giesenkirchen hat bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Senioren Anfang März das Viertelfinale erreicht. Auf seinem Weg dorthin schlug er den an Position 8 gesetzten Johannes Korneli (TV 1903 Schwarz Gelb e.V. Krefeld), immerhin Nummer 10 der Deutschen Rangliste, glatt mit 6:3, 6:1. Im Viertfinale musste er sich dem an Nummer 3 gesetzten Alexander Mühler (Borbecker Tennis-Club) geschlagen geben. Damit rückt Tobias auch in die Top 15 der Deutschen Rangliste der Herren 45 vor.

Vorbereitungsturnier auf Marbella gewonnen

Zur Vorbereitung hatte Tobias bereits ein Herrn 45 Turnier der Kategorie 3 auf Marbella gespielt. Dort konnte er sich im Finale gegen den Münchner Regionalliga-Spieler Alexnader Reichl (Iphitos München) durchsetzen. Damit rückt er im ITF Ranking auf Position 239 vor.

Wir gratulieren Tobias herzlich zu seinem Erfolg.

Hochneukircher TC ernennt Edith Simaitis zur Ehrenvorsitzenden

Die Tagesordnung der diesjährigen Mitgliederversammlung des HTC ließ zunächst auf eine gemütliche Mitgliederversammlung des Tennisclub im Clubheim an der Peter-Busch-Straße schließen.

Insgesamt 47 Mitglieder folgten der Einladung des neuen Vorstandes und wurden vom 1. Vorsitzenden Max Klöters herzlich willkommen geheißen. Der Vorsitzende nahm dann gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen die Mitglieder auf eine kurze Reise in die Vergangenheit und den obligatorischen Ausblick auf die bevorstehende Tennissasion. Es waren durchweg erfreuliche Informationen die den Mitgliedern präsentiert werden konnten. Sowohl die Saisonhighlights wie das Jakob-Hombach-Gedächtnis Turnier als auch die eigene Clubmeisterschaft waren wieder ein toller Erfolg. Aber auch die Medenmannschaften, insbesondere im Jugendbereich, konnten über die regionalen Grenzen hinaus mit tollen Leistungen auf sich aufmerksam machen. Auch die aktuelle und stabile Mitgliedersituation mit über 160 aktiven und passiven Tennisfreunden kann sich durchaus im regionalen Vergleich sehen lassen.

Zwei Mitgliedern sollte an diesem Abend auch noch eine besondere Rolle zufallen. Zunächst gratulierten Vorstand und Mitglieder Rita Heyll nachträglich zu ihrem 90. Geburtstag. Unter dem Tagesordnungspunkt der besonderen Auszeichnungen und Ehrungen schlug der 1. Vorsitzende Max Klöters den Mitgliedern dann vor, seine direkte Vorgängerin Edith Simaitis zur Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Ein Vorschlag, dem die anwesenden Mitglieder vollständig geschlossen folgten und damit  33 Jahre verdienstvolle Vorstandsarbeit von Edith Simaitis würdigten. Neben Simaitis gehören noch Hermann-Josef Krahwinkel, Gerd Weyermanns, Gerd Klöters und Hans-Günter Rüttgers der Riege der Ehrenvorsitzenden an.

Nach einer souveränen Versammlungsleitung konnte der 1. Vorsitzende Max Klöters seine erste von ihm geleitete Mitgliederversammlung schließen und die Mitglieder in eine hoffentlich genauso so spannende und erfolgreiche Tennissaison 2020 entlassen.

Bild und Text: Hochneukirchner TC