Archiv der Kategorie: Pressespiegel

Tennisjugend bei den Bezirksmeisterschaften wieder stark

Der Nachwuchs des Tenniskreis Mönchengladbach wusste bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften im Winter wieder zu überzeugen und konnte in Giesenkirchen, Uerdingen und Essen wieder einige Erfolge einfahren. Wir gratulieren unseren fleißigen Nachwuchsakteuren zu ihren Erfolgen und freuen uns schon auf die nächsten Turniere mit Euch.

Hier ausgewählte Platzierungen unser Jugendlichen:

Junioren U8
3. Platz Justus Böhner  – TC Giesenkirchen

Juniorinnen U9
4. Platz Marla Kuhnt  – TV Germania Liedberg

Junioren U11
1. Platz – Tim Kohl – Odenkirchener TC e.V.

Juniorinnen U11
3. Platz – Melissa Shaban u. Anu Baqué  – jeweils Odenkirchener TC

Juniorinnen U12
1. Platz – Livia Hein – Odenkirchener TC e.V.

Junioren U12
2. Platz – Jannis Piliar – TG RW MG

Juniorinnen U14  
3. Platz – Lea Fuhrmann – TV Germania Liedberg

Junioren U14
3. Platz – Konstantin Pols – Korschenbroicher TC

Ole Valkyser Deutscher-Vize-Meister im Doppel

Ole Valkyer vom Odenkirchner TC wird Deutscher Vize-Meister mim U16 Doppel in Essen. Ole war als Nachrücker im Einzel nicht zum Zuge gekommen, wollte schon abreisen. „Doch dann kam eine halbe Stunde vor Schluss des Sign in für das Doppel mein niedersächsischer Kollege und fragte, ob ich noch einen Partner für Tjade Bruns hätte“, erzählte Björn Jacob. Ich habe Ole gefragt, und er hat spontan zugesagt. Umso schöner, dass er dann bis ins Endspiel gekommen ist.“

Dort trafen die beiden dann auf die an Position zwei gesetzten Bayern Jakob Cadenau und Max Rehberg, nachdem sie zuvor mit einem Sieg gegen die Badener André Steinbach und Jason Geweck (6:4, 7:5) ihre Halbfinalpartie gewonnen hatten. Das Endspiel gegen die an Zwei gesetzten Bayern verloren sie dann 3:6, 5:7. „Trotzdem: ein schöner Erfolg für Ole“, freute sich Björn Jacob mit dem 16-Jährigen.

23. Jakob-Hombach-Gedächtnisturnier des HTCs endete mit einem Sieg Michael Avetisyans

Allergrößte Hochachtung zollten die Vorsitzende des HTCs Edith Simaitis und die zahlreichen Zuschauer den 27 Spielern, die nahezu gleichmäßig aus 10 Vereinen des Tenniskreises Mönchengladbach und Bedburdyck nach Hochneukirch gekommen waren, um bei brütender Hitze drei Tage lang mit allem sportlichen Ehrgeiz um den Sieg zu kämpfen.

Trotz unerträglich hoher Temperaturen droschen sie mit aller Kraft teilweise über mehrere Stunden den Ball über das Netz. Und wie eng dabei die sportlichen Leistungen beieinander lagen, zeigte z.B. die Tatsache, dass – bis auf eines – alle Viertelfinalbegegnungen durch Tie-Break entschieden werden mussten.

Nur Tim Ludwig vom TC Giesenkirchen, der  – wie Sportwart Holm Sinagowitz in  seiner Rede bemerkte –  schon „gefühlte 20-mal“ am JHGT teilgenommen hatte und im letzten Jahr dem Routinier Raphael Özelli im Finale unterlegen war, entschied das Viertelfinale gegen Sven Hark vom Gladbacher HTC mit 6:1 und 6:1 klar für sich. Im Halbfinale traf er dann auf Holger Hemann aus Bedburdyck, den er mit 6:3 und 6:1 bezwang. Damit war der Weg ins Finale offen.

Hier stand ihm Michael Avetisyan aus Rheindahlen gegenüber – ein 21-jähriger Deutscher mit armenischen Wurzeln -, der  erstmals am Turnier teilnahm und sich gegen Philipp Brandner vom  Odenkirchener TC im Halbfinale mit 6:1 und 6:3 durchgesetzt hatte.

Im Endspiel am Sonntag fanden erst nach einer Phase nervösen Abtastens Ludwig und Aventisyan zu einem kraftvollen Grundlinien-Tennis mit langen Ballwechseln. Den 1. Satz entschied Aventisyan noch klar mit 6:2 für sich; doch im 2. Satz kämpfte sich Ludwig stetig heran und schloss beim Stand von 5:4 den Satz bei eigenem Aufschlag mit 6: 4 für  sich ab. Jetzt also auch hier die Entscheidung durch Champions-Tie-Break – und zwar in der denkbar knappsten Form: Nach langem Fight, bei dem die Führung immer wieder wechselte und sich die Kontrahenten aneinander herankämpften, hatte Aventisyan am Ende die Nase vorn und war der glückliche Sieger bei Stand von 12:10!

Für Sportwart Sinagowitz war damit der endgültige Beweis erbracht, dass die Beschränkung der Teilnehmer auf den regionalen Bereich und auf die Leistungsklasse Niederrheinliga ausgeglichenere Zweikämpfe in das JHGT gebracht hatten und versprach, den Weg des „back to the roots“ auch in Zukunft fortzusetzen.

Ihm als Organisator des Turniers dankte die Vorsitzende Edith Simaitis für die umsichtige Planung sowie allen Mitgliedern und Helfern, die zur reibungslosen Durchführung des Turniers in einer geradezu familiären Atmosphäre beigetragen hatten.

(Foto und Text: Hochneukirchner TC)

Spiel, Satz und Sieg für hilfsbedürftige Kinder: Athlon sammelt Spenden bei Charity Tennis Cup

Düsseldorf, 12. September 2017 – Voller Einsatz für einen guten Zweck: Athlon Germany hat im August den ersten Charity Tennis Cup für Mitarbeiter, ihre Familien und alle weiteren Sportbegeisterten veranstaltet. Der Erlös, der durch das Event erzielt wurde, ging an das Kinderheim St. Raphael und den Verein Zornröschen e.V. in Mönchengladbach. In die Stadt am Niederrhein hatte Frank Pöhler, Country Sales Manager New Business bei Athlon und Hauptorganisator des Turniers, die Teilnehmer und Besucher eingeladen.

Auf der Anlage des Tennis-Clubs Neuwerk 2011 e.V. jagten 28 aktive Spieler in insgesamt drei Teams die gelben Filzbälle über das Netz und rangen in insgesamt 24 Einzel-, Doppel- und Mixed-Matches um den sportlichen Erfolg. Vor den Augen von 60 Zuschauern errang das Team Blau-Weiß mit neun gewonnenen Begegnungen den Gesamtsieg vor den Kontrahenten aus den Teams CX5 und Stern.

Unterhaltsames Familienfest für Groß und Klein

Die Veranstaltung profitierte von der engagierten Unterstützung durch Athlon Mitarbeiter und Mitglieder des Tennisclubs. Für das leibliche Wohl wurde in Form von Kuchen, Muffins, Salaten, einem Frühstück und Leckereien vom Grill gesorgt. Eine Verlosung mit 60 attraktiven Preisen, darunter Spenden der Herrenmannschaft des Clubs und des Herrenausstatters colours & sons, sowie eine Kinderschmink-Aktion rundeten das Programm ab. Damit der Spielbetrieb reibungslos ablief, stellte der TC Neuwerk Umkleidekabinen, Küche, vier Plätze und 30 neue Bälle zur Verfügung.

„Das Turnier, die spannenden Matches und auch das gemeinsame Essen haben jede Menge Spaß gemacht. Großen Dank an den TC Neuwerk und an meine Mannschaft, die mit vollem Einsatz bei der Sache waren. Herzlich bedanke ich mich auch bei allen Beteiligten, die vor Ort oder im Vorfeld ihren Beitrag geleistet haben, um diesen Tag zu ermöglichen und den Spirit von Athlon hochleben zu lassen“, resümiert Frank Pöhler. „Die Spendensumme in Höhe von 1.800 Euro ist eine grandiose Leistung, auf die wir alle sehr stolz sein können. 800 Euro planen wir für einen tollen Ausflug für die Kinder aus dem St. Raphaelhaus ein.“

Einen Scheck im Gesamtwert von über 1.000 Euro hat Athlon zudem diese Woche an den Verein Zornröschen übergeben. Dieser setzt sich für Kinder ein, die von sexueller Gewalt betroffen sind. Die Vereinsvorsitzende Monika Schiffer freut sich sehr über das gesammelte Geld: „Die Spende hilft, die jährlichen Kosten zu decken, damit der Verein weiter Menschen beschäftigen kann, die die Signale der Jugendliche verstehen, sie schützen und sich für sie einsetzen.“

Quelle TC Neuwerk: https://www.athlon.com/de/de-de/ueber-athlon/presse/12_09_17-pm-charity-tennis-cup

Tolle Erfolge für den Tenniskreis

Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Jugend in der Tespo-Halle in Büttgen (U11-U16) gingen mit Isabel van Lent (OTC) in der U14 weiblich und David Tesic (GHTC) bei der U14 männlich zwei Titel an den Tenniskreis Mönchengladbach. Bei der U14 war das Treppchen mit Ole Valkyser als Zweiter und Max Klomp (beide OTC) als Dritter fest in Gladbacher Hand.
Bei den Bezirksmeisterschaften der Jahrgänge 2006 und jünger in der Tennishalle Giesenkirchen reichte es zwar nicht ganz für einen Titel, aber es konnten zahlreiche Medaillien-Platzierungen erreicht werden. Wir gratulieren allen Teilnehmern zu diesem tollen Erfolg. Macht weiter so.

Hier alle Treppchen-Platzierungen unserer Gladbacher Talente:

Bezirksmeisterschaften U10 in Giesenkirchen
Juniorinnen U8
2. Platz: Marie Amrath (GHTC)
Juniorinnen U9
3. Platz: Fea Ayla Teke (DJK Kleinenbroich)
Juniorinnen U10
2. Platz: Livia Hein (TV Germania Liedberg)
Junioren U9
3. Platz: Tim Kohl (OTC)
Junioren U10
2. Platz: Moritz Wilczopolski (TC Rheindahlen)

Bezirksmeisterschaften U11-U16 in Büttgen
Juniorinnen U11
Platz 2: Lea Fuhrmann (TV Germania Liedberg)
Juniorinnen U12
Platz 3: Lisa Schulz (TG RW MG)
Juniorinnen U14
Platz 1: Isabel van Lent (OTC)
Junioren U11
Platz 2: Konstantin Pols (KTC)
Junioren U12
Platz 2: Vincent Lehmann (GHTC)
Junioren U14
1. Platz: David Tesic (GHTC)
2. Platz: Ole Valkyser (OTC)
3. Platz : Max Klomp (OTC)